Service-Navigation

Suchfunktion

Eignungsprüfung


Übergangsregelung für Altbewerberinnen und Altbewerber

Sie haben Teile der Zulassungsverfahrens (Zulassungs- und /oder Eigenungsprüfung) im Vorjahr durchlaufen und möchten die noch fehlenden Prüfungsteile für den Ausbildungsbeginn 2016 absolvieren? Da die Fächerkombination Bildende Kunst – Hauswirtschaft/Textiles Werken mit Wirtschaftslehre nicht mehr angeboten wird und das neue Fach "Alltagskultur und Gesundheit" wählbar ist, gibt es eine Übergansregelung für Altbewerberinnen und -bewerber.


Sie haben sich beim Regierungspräsidium ordnungsgemäß beworben und mitgeteilt bekommen, dass Sie die Voraussetzungen erfüllen. Die Eignungsprüfung beginnt im Januar und wird vom jeweiligen Pädagogischen Fachseminar durchgeführt, das Sie hierzu einlädt.

Erster Teil ist die sogenannten Zulassungsprüfung. Schriftlich geprüft werden:

  • Allgemeine Grundkenntnisse und Allgemeinbildung sowie
  • die Fähigkeiten zum Arbeiten an und mit Texten.

Über das Ergebnis werden Sie schriftlich informiert und zur weiteren Eignungsprüfung zugelassen, wenn Sie beide Teile der Zulassungsprüfung bestanden haben. Wenn nicht, können Sie im nächsten Bewerbungsverfahren einmal wiederholen.

Es folgt Ende Februar/Anfang März die eigentliche Eignungsprüfung.

Geprüft werden zunächst Ihre fachlichen Qualifikationen in beiden Ausbildungsfächern in jeweils mindestens zwei Teilprüfungen. Diese bestehen:

  • In Alltagskultur und Gesundheit, Bildender Kunst und Technik aus einer schriftlichen und einer praktischen Arbeit. 
  • In Musik aus einer schriftlichen Arbeit und einer Überprüfung praktischer Fertigkeiten.
  • In Sport aus der Überprüfung praktischer Fertigkeiten in Teilprüfungen, die sich aus Einzelleistungen zusammensetzen kann.

Im letzten Teil der Prüfung wird die grundsätzliche Eignung für die Lehrtätigkeit in einer mündlichen Gruppenprüfung festgestellt. Hier werden anhand eines Textes und Fallbeschreibungen aus der Schule pädagogische Sachverhalte diskutiert.

Über das Ergebnis insgesamt werden Sie schriftlich informiert. Wenn Sie die Teilprüfungen oder die Gruppenprüfung nicht bestanden haben, ist eine einmalige Wiederholung im nächsten Bewerbungsverfahren möglich.

Die Anforderungen der Eignungsprüfung für die Zulassung zur Ausbildung als Fachlehrkraft für musisch-technische Fächer finden Sie auf den Internetseiten der Staatlichen Seminare für Didaktik und Lehrerbildung in Baden Württemberg.

Termine Eignungsprüfung

Ausbildungsbeginn 2018

Zulassungsprüfung: 12.12.2017, von 08:00 bis ca. 12:30 Uhr

Die Einladung wird Ende November / Anfang Dezember versandt. Alle Bewerber/innen, die die Unterlagen vollständig beim Regierungspräsidium fristgerecht eingereicht haben und die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen (Mittlere Reife, Berufsausbildung, Berufspraxis) erhalten eine schriftliche Einladung durch das PFS-Kirchheim.

Eignungsprüfung: 07. bis 08.02.2018

Ausbildungsbeginn: 11. September 2018



Ausbildungsbeginn 2019

Zulassungsprüfung: 11.12.2018, von 08:00 bis ca. 12:30 Uhr

Die Einladung wird Ende KW 48 November / Anfang Dezember versandt. Alle Bewerber/innen, die die Unterlagen vollständig beim Regierungspräsidium fristgerecht eingereicht haben und die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen (Mittlere Reife, Berufsausbildung, Berufspraxis) erhalten eine schriftliche Einladung durch das PFS-Kirchheim.

Eignungsprüfung: 13. bis 14.02.2019


Ausbildungsbeginn: 09. September 2019

Fußleiste